FAQs

Kunden
Allgemeines
Herstellung
Produkte
Prozesse & Bestellungen
Preise & Bezahlung
Designer
Allgemeines
Designs
Prozesse & Bestellungen
Preise & Bezahlung
Hersteller
Allgemeines
Profil & Registrierung
Designs & Aufträge
Herstellung
Auftragsabschluss & Versand
Preise & Bezahlung
Kunden
Allgemeines
Was genau ist mything?
mything betreibt eine Online-Plattform, auf der Designer aus aller Welt ihre einzigartigen 2D- und 3D-Designs für trendige Schmuckstücke, coole Accessoires, Home-Dekoration oder praktische Gadgets hochladen können. Die Objekte werden dann in deiner Gegend entweder mit 3D-Druck oder mittels Lasercut-Technologie hergestellt und können außerdem von dir personalisiert werden. Entweder mit einem Namen, einer Message oder auf ausgewählten Stücken sogar mit einem Bild.
Was ist die Vision von mything?
"Making everyone benefit from 3D printing."

Gegenwärtig werden viele Waren zentral hergestellt (z. B. Mittlerer und Ferner Osten) und rund um den Globus an die Käufer versendet. Dies führt nicht nur zu hohen Kosten für Produzenten und Kunden (Lagerung und Transport), sondern resultiert in langen Lieferwegen mit entsprechender, zusätzlicher Umweltbelastung, sowie langen Lieferzeiten. Durch die Produktion in anderen Ländern kommt es somit auch zu keiner lokalen Wertschöpfung (in der Region des Käufers).

Zukünftig werden nur die 3D-Daten von Produkten weltweit versendet. Die Herstellung selbst erfolgt lokal durch einen Betrieb in der Nähe des Käufers. Dies führt zu deutlich geringeren Kosten durch kürzere Lieferwege, kürzeren Durchlaufzeiten, geringerer Umweltverschmutzung und Materialverschwendung sowie – sehr wichtig – lokaler Wertschöpfung. Für diese Vision braucht es einen Marktplatz, der Käufer, Datenersteller (Designer) und lokale Produzenten verbindet. Dieser Marktplatz wird mything sein.
Wer designt die Objekte?
Bei uns sind Designer aus aller Welt registriert. Das bedeutet, dass du nicht nur sehr professionell gestaltete 2D- und 3D-Objekte bei uns findest, sondern dass diese viele verschiedene Stilrichtungen abdecken und internationalen Flair in dein Zuhause bringen. Auf der jeweiligen Produktdetailseite findest du unter jedem Design Informationen zum Objekt selber und natürlich auch zum jeweiligen Designer.
Ich wohne nicht in Österreich. Kann ich trotzdem bei mything bestellen?
Im ersten Schritt liegt der Fokus auf Hersteller in Österreich, das bedeutet, Abholung ist nur in Österreich möglich. Grundsätzlich ist in Zukunft geplant, auch in andere Länder Europas zu expandieren. Innerhalb Europas kannst du bis dahin trotzdem auf mything bestellen und das Produkt wird zu dir geschickt. In Zukunft wollen wir auch weltweit verschicken, das ist aber leider im Moment noch nicht möglich.
Ich wohne in Deutschland, kann ich trotzdem Objekte selber bei einem Hersteller abholen?
Im ersten Schritt liegt der Fokus auf Herstellern in Österreich, das bedeutet, Abholung ist nur in Österreich möglich. Im Laufe des Jahres 2018 wollen wir aber dass Hersteller-Netzwerk in Deutschland aufbauen, dann können auch unsere deutschen Kunden von der Selbstabholung profitieren. Bis dahin kannst du natürlich trotzdem auf mything bestellen und das Produkt wird zu dir nach Deutschland geschickt.
Wie lange dauert es im Schnitt bis ich ein Produkt erhalte?
Die Fertigungszeiten bei den verschiedenen Produktionstechniken variieren stark.

Lasercut beispielsweise ist eine Technik, bei der es sehr schnell geschnittene Produkte gibt. Trotzdem kann die Produktionszeit von Hersteller zu Hersteller aufgrund von allgemeiner Auslastung unterschiedlich sein. Du kannst aber ca. mit 1–3 Tagen Produktionszeit rechnen.

Beim 3D-Druck wiederum hängt die Produktionszeit vor allem von der Drucktechnik ab, mit der das Design hergestellt wird. Es gibt schnelle Verfahren, bei der die Produktion innerhalb von kurzer Zeit möglich ist (1–3 Tage), während andere 3D-Drucktechniken aufwendiger und damit zeitintensiver sind (1–2 Wochen).

Damit du aber schon beim Bestellen weißt, wann du das Produkt erhältst, zeigen wir dir schon während des Bestellvorgangs den voraussichtlichen Fertigungstermin (auf Wunsch inklusive ungefährer Lieferzeit).
Herstellung
Wie werden die Produkte hergestellt?
Alle Objekte bei mything werden mithilfe der "Digitalen Fabrikation" hergestellt, das sind Herstellungsverfahren, bei denen die verwendete Maschine von einem Computer gesteuert wird. In unserem Fall ist das entweder 3D-Druck oder Laserschnitt.

Beim 3D-Druck werden die Objekte schichtweise aufgebaut (meist aus Kunststoff, aber es gibt hier zunehmend mehr Optionen wie Keramik, Metall oder Glas). Beim Laserschnitt werden aus einem Trägermaterial (z. B. Holz, Karton, Filz etc.) Formen ausgeschnitten oder die oberste Schicht weggebrannt (ähnlich einer Gravur).
Was ist 3D-Druck?
Unter dem Begriff 3D-Druck werden viele unterschiedliche Technologien zusammengefasst, die sich mit der automatisch-maschinellen Erzeugung von Gegenständen aus flüssigen oder pulverförmigen Materialien befassen.

Die Objekte werden mit sogenannten CAD-Programmen erstellt (oder reale Objekte werden 3D-gescannt) und diese Daten werden dann an entsprechende, professionelle Hersteller gesendet und produziert.

Man bezeichnet 3D-Druck auch als additives Verfahren, weil die Objekte eben schichtweise aufgebaut werden und nicht von einem größeren Werkstück herausgearbeitet werden (wie z. B. bei der Arbeit mit Holz).
Sieht man, dass das Objekt 3D-gedruckt wurde?
Das hängt stark von der 3D-Produktionsart ab, aber wir bilden die Objekte auf der Plattform so ab, dass es für dich klar ist, wie sie in fertiger Form aussehen werden.
Was ist Laserschnitt?
Beim Laserschnitt werden die Objekte, wie der Name vermuten lässt, aus einem Trägermaterial (z. B. Acryl, Holz, Pappe, Filz etc.) mit Laser herausgeschnitten. Der Laser kann aber nicht nur schneiden, sondern auch die obersten Schicht des Materials abtragen (wegbrennen), was einen ähnlichen Effekt wie eine Gravur ergibt. So kann man, je nach Objekt, z. B. auch Texte oder ganze Bilder "eingravieren".
Sieht man, dass das Objekt lasergeschnitten wurde?
Das hängt massiv von der Art des Trägermaterials ab. Bei Pappe, aber vor allem bei Holz, können Schmauchspuren erkennbar sein, bzw. sind die Ränder entsprechend dunkel gefärbt. Diese Spuren sind aufgrund des Laserschnitts nicht vermeidbar, weil die Hitze das Material de facto "wegbrennt". Bei Filz sind die Ränder nur verhärtet (durch einen kurzen Schmelzprozess). Bei Acryl sieht man kaum Schmauchspuren, es sieht also so aus, als wäre es herkömmlich geschnitten worden.

Es kann sein, dass lasergeschnitte Objekte direkt nach der Herstellung ein wenig riechen. Das ist normal, verfliegt aber üblicherweise nach kurzer Zeit. Bei Materialien, die abwaschbar sind (also z. B. Acryl) kann man ein wenig nachhelfen, indem man das Objekt mit einem feuchten Tuch abwischt. Aber Achtung, das Tuch muss sauber und weich sein, sonst entstehen Kratzer auf der Oberfläche.
Welche Materialien und welche Farben gibt es beim 3D-Druck?
Welche Materialien und Farben es für 3D-gedruckte Objekte gibt, hängt vom jeweiligen Artikel ab, denn je nach Größe, Design und Objektkomplexität werden unterschiedliche 3D-Druckverfahren eingesetzt. Damit variiert auch das Angebot an Materialien und Farben, da dies von Verfahren zu Verfahren unterschiedlich ist.

Es kann natürlich sein, dass ausgerechnet deine Lieblingsfarbe oder dein gewünschtes Material noch nicht im Angebot ist, wir erweitern jedoch laufend unser Herstellernetz und ergänzen damit neue Druckverfahren. Du wirst somit auf mything zunehmend mehr Material- und Farboptionen finden.

Du kannst aber auf jeden Fall auf der Suche nach deinem "mything" nach Farbe und Material sortieren, damit kannst du die Auswahl eingrenzen und dir nur Objekte anzeigen lassen, die für dich passen.
Welche Materialien und welche Farben gibt es beim Laserschnitt?
Welche Materialien und Farben es für lasergeschnittene Objekte gibt, hängt vom jeweiligen Artikel ab. Nicht jedes Design kann in jedem Material umgesetzt werden und damit variiert auch die Farbauswahl, da diese je nach Material unterschiedlich ist.

Es kann natürlich sein, dass ausgerechnet deine Lieblingsfarbe oder dein gewünschtes Material noch nicht im Angebot ist, wir ergänzen jedoch laufend weitere Material- und Farboptionen.

Du kannst aber auf jeden Fall auf der Suche nach deinem "mything" nach Farbe und Material sortieren, damit kannst du die Auswahl eingrenzen und dir nur Objekte anzeigen lassen, die für dich passen.
Ist 3D-Druck schlecht für die Umwelt?
Eine möglichst nachhaltige Produktion ist uns natürlich auch wichtig, daher arbeiten wir ausschließlich mit professionellen Herstellern und keinen Amateuren, denn hier ist in der Regel die Umweltbelastung durch Fehlproduktionen (Abfall bzw. Recyclingaufwand) und unnötigen Stromverbrauch (durch bessere Auslastung der Maschinen) geringer. Durch die rasante, technologische Weiterentwicklung im Bereich 3D-Druck gibt es nicht nur Verfahren, bei denen so gut wie kein Produktionsabfall entsteht, sondern überschüssiges Material wiederverwendet werden kann. Außerdem ist es zunehmend möglich gedruckte Objekte, die nicht mehr benötigt werden zu recyceln, sprich als Materialgrundlage für ein neues Objekt aufzubereiten.

Das Konzept von mything hat aber vor allem drei große Vorteile für die Umwelt. Zum einen ist der Transportaufwand natürlich wesentlich geringer, weil der Hersteller aus deiner Umgebung ist. Es gibt keine Überproduktion, da ja nur auf Bestellung – also "on demand" – produziert wird und nicht zu unterschätzen ist der Fakt, dass Betriebe in Österreich, Deutschland und generell innerhalb Europas strengere Umweltauflagen erfüllen müssen, als Riesenfabriken in Fernost, aus denen nach wie vor ein Großteil unserer täglichen Güter kommt. Das ist auch unser Antrieb! Wir wollen die Produktion aus fernen Ländern wieder zurück in unsere Region holen. Das ist nicht nur für die Umwelt gut und wichtig!
Ist Lasercut schlecht für die Umwelt?
Eine möglichst nachhaltige Produktion ist uns natürlich auch wichtig, daher arbeiten wir ausschließlich mit professionellen Herstellern und keinen Amateuren, denn hier ist in der Regel die Umweltbelastung durch Fehlproduktionen (Abfall bzw. Recyclingaufwand) und unnötigen Stromverbrauch (durch bessere Auslastung der Maschinen) geringer. Durch die rasante, technologische Weiterentwicklung im Bereich 3D-Druck gibt es nicht nur Verfahren, bei denen so gut wie kein Produktionsabfall entsteht, sondern überschüssiges Material wiederverwendet werden kann. Außerdem ist es zunehmend möglich gedruckte Objekte, die nicht mehr benötigt werden zu recyceln, sprich als Materialgrundlage für ein neues Objekt aufzubereiten.

Das Konzept von mything hat aber vor allem drei große Vorteile für die Umwelt. Zum einen ist der Transportaufwand natürlich wesentlich geringer, weil der Hersteller aus deiner Umgebung ist. Es gibt keine Überproduktion, da ja nur auf Bestellung – also "on demand" – produziert wird und nicht zu unterschätzen ist der Fakt, dass Betriebe in Österreich, Deutschland und generell innerhalb Europas strengere Umweltauflagen erfüllen müssen, als Riesenfabriken in Fernost, aus denen nach wie vor ein Großteil unserer täglichen Güter kommt. Das ist auch unser Antrieb! Wir wollen die Produktion aus fernen Ländern wieder zurück in unsere Region holen. Das ist nicht nur für die Umwelt gut und wichtig!
Sind die Materialien gesundheitsschädlich?
3D-gedruckte oder lasergeschnitte Objekte sind nicht gesundheitsschädlich. Wir empfehlen aber trotzdem sie außerhalb der Reichweite kleiner Kinder aufzubewahren, die sie in den Mund nehmen könnten. Für ältere Kinder sind die Objekte als Spielzeug bestens geeignet.
Produkte
Wieso gibt es die meisten Objekte nur aus Kunststoff?
Welche Materialien und Farben es für Objekte gibt, hängt vom jeweiligen Artikel ab. Für Laserschnitt gibt es viele andere Materialoptionen, bei 3D-gedruckten Objekten ist die Materialauswahl derzeit noch mit starkem Fokus auf Kunststoff, da dies eine Frage des Herstellungsverfahrens ist. Die meisten professionellen Hersteller bieten Verfahren, die andere Materialien nicht ermöglichen, wir erweitern jedoch laufend unser Herstellernetz und ergänzen damit neue Druckverfahren. Du wirst somit auf mything zunehmend mehr Material- und Farboptionen finden. Geplant sind z. B. unterschiedliche Metalle (auch Edelmetalle wie Gold und Silber) und Keramik.
Are the items washable or dishwasher-proof?
Alle Objekte aus Kunststoff sind spülfest (Abwaschen mit lauwarmem Wasser per Hand), aber nicht unbedingt spülmaschinenfest (Abwaschen mittels Reiniger und bei hohen Temperaturen). Durch die hohen Temperaturen im Geschirrspüler besteht die Gefahr, dass sich die Form des Objektes verändert und Geschirrspülmittel (das bei einem Spülgang recht lange auf das Objekt einwirkt) kann zudem die Optik der Oberfläche beeinträchtigen.
Sind die Objekte outdoortauglich?
Das hängt natürlich massiv von der Art und dem Material des Objektes ab und auch davon, was genau du unter "outdoortauglich" verstehst und erwartest. Aber generell sind die meisten 3D-gedruckten Objekte nicht dafür gedacht auf Dauer Sonne und Regen ausgesetzt zu sein. Farbe und Form können sich dabei verändern.

In sonnen- und witterungsgeschützten Bereichen sollten die Objekte keinen Schaden nehmen, aber dafür können wir dir keine Garantie geben, denn die Objekte auf mything sind einfach zu unterschiedlich, um hier eine allgemeine und sichere Aussage zu treffen. Wir empfehlen dir also generell alle 3D-gedruckten und lasergeschnittenen Objekte nur in Innenbereichen zu verwenden und sie vor direkter Sonneneinstrahlung (z. B. Wintergarten) aber auch großer Hitze (z. B. in der Nähe eines Kamins) zu schützen, damit du dich möglichst lange an ihnen erfreuen kannst.
Prozesse & Bestellungen
Wie bestelle ich bei mything?
Auf der Produktdetailseite kannst du deinen Artikel wie gewünscht konfigurieren. Bereits bei diesem Schritt siehst du das vorausslichtliche Lieferdatum des vorgeschlagenen Herstellers. Du kannst aber auch mit Klick auf "Weitere Optionen" einen anderen Hersteller auswählen oder die Option "Abholung" wählen und auch hier entweder den vorgeschlagenen Hersteller akzeptieren oder deinen gewünschten Hersteller aussuchen. Mit einem Klick auf "In den Einkaufswagen" bestätigst du deine Auswahl.

Du gelangst nun in deinen Einkaufswagen, hier kannst du nochmal den Hersteller und die Lieferart ändern und die Gesamtkosten prüfen. Klickst du nun auf "Zur Kasse" wirst du aufgefordert, dich mit deinen bestehenden Kundendaten anzumelden, eine Neuanmeldung durchzuführen oder als Gast fortzufahren.

Bestellung mit bestehenden Kundendaten: Gib deine E-Mail und dein Passwort ein und klicke auf "Anmelden" oder melde dich mittels Facebook oder Google an.
Bestellung mit Neuanmeldung: Klicke auf "Ein mything Konto einrichten", gib deine bevorzugte E-Mail-Adresse ein und wähle ein Passwort. Du erhältst in Folge ein E-Mail, wo du die Erstellung des Kundenkontos bestätigen musst (bevor du mit dem Bestellprozess fortfährst).
Bestellung als Gast: Klicke auf "Als Gast fortfahren" und gib deine bevorzugte E-Mail-Adresse ein.

Ab hier sind die Schritte für alle Nutzer ident:
Nun kannst du deine Rechnungsadresse eingeben bzw. ändern und angeben, ob die Rechnungsadresse ident mit der Lieferadresse ist. Mit Klick auf "Weiter zu Versand" kommst du zum nächsten Schritt.
Hier kannst du die Lieferadresse überprüfen oder ändern und du hast die Möglichkeit die Versandoptionen für deine Artikel auszuwählen (bzw. siehst du hier die Abholinformation des Herstellers, falls du dich für Abholung entschieden hast). Klicke nun auf "Weiter zu Bezahlung".
Auf dieser Seite kannst du nochmals deine Rechnungsadresse überprüfen oder ändern und die Bezahlmethode wählen. Details und Infos zu den Bezahlmethoden findest du hier. Mit dem Klick auf den Bestätigungsbutton (Text variiert je nach Bezahlmethode) gelangst du zum finalen Schritt.

In der Bestellübersicht siehst du nochmals deine komplette Bestellung und alle von dir angegebenen Daten, bitte überprüfe diese nochmals und bestätige unsere AGBs.
Nun kannst du deine Bestellung mit "Bestellung absenden" abschließen und auf der nächsten Seite siehst du die Bestellnummer, die Informationen zum Hersteller und zu den nächsten Schritten.
Parallel dazu erhältst du von uns bereits eine Bestellbestätigung per E-Mail.

Deine Bestellung wird jetzt vom Hersteller geprüft. Sobald er den Auftrag annimmt, geht es gleich los mit der Produktion und sobald dein Artikel produziert wurde, geben wir dir Bescheid. Und dann kommt der beste Teil, bei dem du dich über dein "mything" freuen kannst, das speziell für dich gemacht wurde!
Kann ich als Kunde ein selbstdesigntes Objekt produzieren lassen?
Als Endkunde kannst du keine Designs für Produktionen hochladen. Aber wenn du 3D- oder Lasercut-Objekte designst, dann würden wir uns sehr freuen, wenn du dich als Designer auf unserer Plattform registrierst. Auf diese Weise kannst du selbst gestaltete Designs uploaden und mit deinem Enkunden-Account im Anschluss bestellen. Dadurch hast du auch die Möglichkeit dein Design anderen Endkunden zur Verfügung zu stellen und Geld mit deinen Kreationen zu verdienen. Werde Designer
Ich habe eine Idee für ein Objekt. Könnt ihr es für mich erstellen?
mything bietet kein Designservice, du kannst aber auf unserer Plattform durch unsere stetig wachsende Objektauswahl stöbern und nach ähnlichen Designs suchen. In Zukunft wird es auf unserer Seite aber die Möglichkeit eines Austauschs mit Designern geben. Bis dahin bitten wir dich noch um ein wenig um Geduld.
Kann ich ein Objekt als Geschenk verpacken lassen?
Natürlich wollen wir diesen Service in Zukunft anbieten und arbeiten daran. Zur Zeit ist es leider noch nicht möglich.
Wo gibt es überall Hersteller?
Im ersten Schritt haben wir Hersteller in Österreich für uns gewinnen können. Im Laufe des Jahres 2018 streben wir eine Ausweitung unseres Herstellernetzes in Deutschland an.
Kann ich ein Design direkt an einen Hersteller senden?
Als Kunde kannst du momentan kein Design direkt an den Hersteller senden. Aber wenn du 3D- oder Lasercut-Objekte designst, dann würden wir uns sehr freuen, wenn du dich als Designer auf unserer Plattform registrierst. Auf diese Weise kannst du selbst gestaltete Designs uploaden und mit deinem Enkunden-Account im Anschluss bestellen. Dadurch hast du auch die Möglichkeit dein Design anderen Endkunden zur Verfügung zu stellen und Geld mit deinen Kreationen zu verdienen. LINK ZU DESIGNER REGISTRIERUNG Werde Designer
Kann ich ein Design von der Plattform selber, z.B. auf meinem eigenen 3D-Drucker, drucken?
Wir prüfen Designs genau, um sicherzustellen, dass alle unsere angebotenen Designs druckbar sind und die Designer über die Lizenzgebühr ihre Arbeit vergütet bekommen. Daher kann man Designs nicht einfach herunterladen, sondern ausschließlich mittels Bestellung bei einem unserer Hersteller produzieren lassen.
Kann ich ein Produkt umtauschen bzw. zurückschicken?
Da die Produkte nur für dich, nach deinen Wünschen maßgeschneidert hergestellt werden ist ein Umtausch oder eine Rücksendung grundsätzlich nicht möglich. Falls dein Produkt allerdings Produktionsmängel aufweist, dann bitte informiere uns und wir finden sicher eine gute Lösung für dich: support@mything.com
Preise & Bezahlung
Wieviel kostet ein Objekt im Schnitt?
Der Preis eines Objekts ist stark von der verwendeten Produktionstechnologie abhängig. Du kannst aber auf der Suche nach deinem "mything" nach einer gewünschten Preisrange sortieren, damit kannst du die Auswahl eingrenzen und dir nur Objekte anzeigen lassen, die für dich passen.
Wie setzt sich der Preis eines Objektes zusammen?
Die Preise für die Objekte bestehen aus einer Lizenzgebühr für den Designer, den Herstellungskosten (Produktion bzw. Nachbearbeitung) sowie Lieferkosten, sofern du den Artikel nicht selber abholen möchtest. mything addiert pro hergestelltem Objekt eine geringe, prozentuelle Gebühr für die Bereitstellung der Plattform und die Auftragsvermittlung.
Kann ich auch auf Rechnung bezahlen?
Momentan hast du die Möglichkeit über Kreditkarte zu bezahlen. Vielleicht wird es die Option auf Rechnung oder mit Paypal zu bezahlen in Zukunft geben, das wird aber auf jeden Fall noch einige Zeit dauern.
Wie verdient mything daran?
Die Preise für die Objekte bestehen aus einer Lizenzgebühr für den Designer, den Herstellungskosten (Produktion bzw. Nachbearbeitung) sowie Lieferkosten, sofern du den Artikel nicht selber abholst. mything verrechnet pro hergestelltem Objekt eine Gebühr für die Bereitstellung der Plattform und die Auftragsvermittlung. Die Vermittlungsgebühr ist ein Prozentsatz der auf die Lizenzgebühr des Designers und die Produktionskosten des Herstellers aufgeschlagen wird.